Podiumsdiskussion und Kunstausstellung  /  13.3.2017, ab 18 Uhr

Wissenschaft und Kunst im Dialog: Wasser – Ressource des Lebens

Die Fraunhofer-Gesellschaft veranstaltet im Fraunhofer-Haus München eine Podiumsdiskussion mit anschließender Kunstausstellung der Veranstaltungsreihe »Wissenschaft und Kunst im Dialog«. Das Thema lautet diesmal »Wasser – Ressource des Lebens« und knüpft an das Motto »Unsere Meere und Ozeane« des Wissenschaftsjahres 2016*17 an.

In einem moderierten Gespräch tauschen sich Fraunhofer-Wissenschaftler und der Künstler Stefan Wischnewski zu ökologischen Aspekten im Umgang mit unseren Weltmeeren aus. Fraunhofer-Projekte rund um Wasser- und Meeresforschung und die Frage, wie Wissenschaft und Kunst sich gegenseitig inspirieren können, bilden den roten Faden des Gesprächs.

Eine der Gesprächspartnerinnen ist Dr. Ursula Schließmann, die am Fraunhofer IGB die Abteilung Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik leitet. Im Mittelpunkt der Forschung und Entwicklung stehen neue Ansätze und Konzepte für das Energie-, Abfall- und Wassermanagement. Als Vorbild dienen dabei die Vernetzung und die Kreisläufe in der Natur. Auf technischer Ebene werden beispielsweise biologische Prozesse im Bereich der Mikroorganismen mit ihrer abgestimmten »Teamarbeit« antizipiert und umgesetzt. Die neuen Konzepte könnten in Zukunft vor allem in Industrie, Landwirtschaft und Kommunen zum Einsatz kommen.