Ausstellung  /  19.5.2011  -  29.9.2011

MS Wissenschaft 2011 – Neue Wege in der Medizin

Die Ausstellung informiert über Prozesse in unserem Körper und zeigt aktuelle Entwicklungen bei der Untersuchung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten und Gebrechen. Nicht nur die medizinischen Aspekte, auch gesellschaftliche Fragestellungen werden angesprochen.

Das Exponat vom Fraunhofer IGB:
Künstliche Gewebemodelle (Leber, Haut) – Ersatz für Tierversuche

Wäre es nicht toll, wenn für Medikamententests keine Kaninchen oder Mäuse mehr sterben müssten? Dazu werden künstliche Modelle von Geweben oder Organen benötigt, die aus menschlichen Zellen bestehen.

Bislang sind Tierversuche ein wesentlicher Teil bei der Entwicklung von Medikamenten. Mit künstlichen Testsystemen mit organspezifischen Eigenschaften lassen sich Substanzen in Medizintechnik, Kosmetik, Pharma- und Chemieindustrie ohne Tierversuche testen.

Wissenschaftlern ist es gelungen, im Labor künstliche Gewebetestsysteme zu entwickeln. In einem Lebermodell interagieren Leberzellen mit Zellen des Blutgefäßsystems fast wie im Körper. Ein Hautmodell kommt der menschlichen Haut mit ihrem Aufbau sehr nahe. Mit beiden Modellen kann man Arzneimittel schon frühzeitig an menschlichen Zellen auf ihre Wirksamkeit oder Giftigkeit testen.