Stationen: Saarbrücken, Freiburg, Stuttgart, Koblenz, München, Berlin, Leipzig, Cottbus, Bielefeld, Magdeburg, Köln, Zittau, Hannover, Greifswald |  /  28.1.2014  -  11.12.2014, Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Ausstellungstermine abhängig vom Ausstellungsort.

Ideen 2020

Ein Rundgang durch die Welt von morgen

Wie wird unsere Zukunft aussehen? Woher kommt die Energie von morgen? Wie können wir bis ins hohe Alter gesund bleiben? In der Ausstellung »Ideen 2020« entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Visionen für die Welt von Morgen.

Themen der Ausstellung:

  • Leben in der Stadt von morgen
  • Intelligente Energieversorgung zum Schutz der Erde
  • Ressourcen schonen, nachwachsende Rohstoffe nutzen
  • Selbstbestimmtes Leben im Alter
  • Die Medizin der Zukunft – personalisiert und präventiv
  • Industrie 4.0 – die smarte Fabrik
  • Das Internet der Zukunft mit sicheren Identitäten

Zukunftsweisende Projekte und Themen des Fraunhofer IGB wie das »Semi-dezentrale urbane Wassermanagement DEUS 21«, das Projekt »EtaMax – Gewinnung von Kraftstoff aus Marktabfällen« und Forschungsarbeiten rund um die »Natur als chemische Fabrik« werden hier in Foto und Film dargestellt.

Veranstaltungshinweis für Stuttgart

Di, 1. April 14 –17 Uhr, Haus der Wirtschaft (Raum Karlsruhe)
»Morgenstadt – Internationale Stadtentwicklung als Zukunftsmarkt für Industrie in Baden-Württemberg«
Veranstalter: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Die Stationen 2014

  • Saarbrücken, 28.1. – 28-2-2014
  • Freiburg, 4.3.2014 – 18.3.2014
  • Stuttgart, 22.3. – 16.4.2014
  • Koblenz, 23.4. – 7.5.2014
  • München, 12.5. – 28.5.2014
  • Berlin, 2.6. – 20.6.2014
  • Leipzig, 25.6. – 11.7.2014
  • Cottbus, 14.7. – 3.8.014
  • Bielefeld, 6.8. – 26.8.2014
  • Magdeburg, 1.9. – 25.9.2014
  • Köln, 30.9. – 23.10.2014
  • Zittau, 27.10. – 8.11.2014
  • Hannover, 13.11. – 27.11.2014
  • Greifswald, 3.12. – 11.12.2014

 

Eine Ausstellung der Helmholtz Gemeinschaft, in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft, Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft und anderen wissenschaftlichen Institutionen.