Beschichtungen von Oberflächen

  • Antihaftwirkung
  • Verringerung der Eisbildung und Eishaftung an Oberflächen
  • Barrierewirkung
  • Kratzfest
  • Reibmindernd
  • Antimikrobiell/Verringerung von Biofouling
  • Biologisierung für verbesserte Zell-Adhäsion
  • Wirkstoff-Freisetzung (Drug release)
  • Photokatalytische Aktivität
  • Metallisierung von Oberflächen
 

Affine Beschichtungen für Sensoren

Das Fraunhofer IGB funktionalisiert Oberflächen für Gas- und Flüssigsensoren, um Umweltgase (NOx, SO2), flüchtige organische Verbindungen (VOCs) oder weitere schwer zu messende Moleküle nachzuweisen. Dazu statten wir Polymere oder metallorganische Gerüststrukturen mit spezifischen Funktionen für die Bindung der gefragten Moleküle aus und integrieren sie in bestehende Sensorplattformen.

 

Referenzprojekte

BioActiveMaterials – Nachhaltige und biobasierte Verpackungsmaterialien für sichere Lebensmittel

Laufzeit: April 2018 – März 2020

In dem Projekt BioActiveMaterials werden Konzepte erarbeitet, um herkömmliche, mineralölbasierte und nicht recyclingfähige Lebensmittelverpackungen durch biobasierte Multischichtverbünde zu ersetzen. Diese neuen Materialien sollen hierbei geeignete Barrierewerte gegenüber Sauerstoff, Wasserdampf und Mineralölen zeigen. Weiterhin sollen sie antioxidative und antimikrobielle Eigenschaften besitzen, um die verpackten Lebensmittel, aber auch die Verpackung selbst zusätzlich zu schützen.

Barriereschichten zur biokompatiblen Verkapselung elektronischer Implantate

Laufzeit des Leitprojekts: Juni 2014 – Mai 2018

Elektronische Bauteile in Implantaten müssen eingekapselt werden, damit sie einerseits vor der korrosiven Wirkung des Körpermediums geschützt werden und andererseits keine Stoffe in das Gewebe freisetzen können. Im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojekts »Theranostische Implantate« hat das Fraunhofer IGB hierzu biokompatible, nur wenige Mikrometer messende Schichten erzeugt, die eine gute Barriere gegenüber Metallionen und Wasser zeigen. Die ausgezeichnete Barrierewirkung und mechanische Stabilität wird dabei durch mehrere Lagen haftfest verbundener anorganischer und organischer Schichten erreicht.

mehr Info

Osirys – Bessere Raumluft dank holzbasierter Verbundwerkstoffe

Laufzeit: Juni 2013 – Mai 2017

Entwicklung sicherer, energieeffizienter und erschwinglicher neuer Öko-Materialien für innovative Gebäudehüllen und Innenwände mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Schaffung eines gesunden Raumklimas.

mehr Info

Fraunhofer-Leitprojekt »Theranostische Implantate«

Laufzeit: Juni 2014 – Mai 2018

Im Fraunhofer-Leitprojekt »Theranostische Implantate« haben sich zwölf Fraunhofer-Institute unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT zusammengeschlossen, um intelligente Implantate zu entwickeln. Bislang gibt es vor allem rein passive Implantate, zu denen zum Beispiel Knochenplatten zählen. Intelligente »Theranostische Implantate« gewinnen zunehmend an Bedeutung, denn diese vereinen Diagnostik und Therapie in einem medizintechnischen Produkt.

Theranostische Implantate sind komplexe, multifunktionale implantierbare Medizinprodukte, die in einem medizintechnischen System Diagnostik und Therapie vereinen. Die Erfassung spezifischer Vitalparameter bildet die diagnostische Grundlage für die jeweils eingeleitete therapeutische Maßnahme, deren Wirksamkeit in einem geschlossenen Regelkreis optimiert wird.

mehr Info