Chemische Analytik

Das Fraunhofer IGB bietet physikalisch-chemische Analytikdienstleistungen an, sowohl für den institutsinternen Bedarf als insbesondere auch für externe Auftraggeber wie Industrie, Behörden, kommunale Einrichtungen und Universitäten.

Eine moderne, umfangreiche Geräteausstattung und ein engagiertes, qualifiziertes Personal gewährleisten eine zügige Bearbeitung und Abwicklung der Untersuchungsaufträge bei hoher Qualität. Ein Qualitätsmanagementsystem und akkredierte Prüfarten sorgen dafür, dass die Analytik höchsten Standards entspricht.

Leistungsangebot

Neuartige Anwendungen verschaffen unseren Kunden aus den Bereichen Life Sciences und Biotechnologie, aus der Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie, der Elektronikbranche oder dem Energie- und Umweltbereich entscheidende Wettbewerbsvorteile. Oft fehlen jedoch standardisierte Analysemethoden. In solchen Fällen entwickeln und validieren wir exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Prüfverfahren. Wir sorgen damit für Gewissheit auf Basis exakter Messdaten, auch wenn keine gesetzlichen oder amtlich vorgeschriebene Methoden, keine Verbandsmethoden oder genormte Verfahren existieren. Durch individuelle Beratung und ausführliche Dokumentation bieten wir Ihnen als unseren Kunden echten Erkenntnisgewinn.

Akkreditierung

Unsere Chemische Analytik bearbeitet Ihre Untersuchungsaufträge engagiert und termingerecht. Ein leistungsfähiges Qualitätsmanagementsystem garantiert dabei zuverlässige Prüfergebnisse: Die Deutsche Akkreditierungsstelle Chemie GmbH (DACH) hat unsere chemische und chemisch-physikalische Prüfanalytik nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert (DAR-Registrierungsnummer D-PL-11140-23-00). Darüber hinaus orientieren wir uns an GMP-Standards.

Schwerpunkt Methodenentwicklung

Einer der Arbeitsschwerpunkte ist die Entwicklung von Analyseverfahren (Methodenentwicklung) für spezielle Problemstellungen, insbesondere dann, wenn keine gesetzlichen oder amtlich vorgeschriebenen Methoden, Verbandsmethoden oder genormte Verfahren existieren. Auch trägt begleitende chemische Analytik, Bewertung und Beratung zur Entwicklung und Verbesserung von Produkten und Produktionsverfahren bei. Hilfreich ist hier die fachübergreifende Zusammenarbeit innerhalb des Fraunhofer IGB.

Wassercheck

Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB und die AQA GmbH haben ein Verfahren entwickelt, das es jedem Haushalt ermöglicht, sein Trinkwasser selbst zu testen. Die Summe aller Daten bildet die Grundlage für eine umfassende Studie über die Wasserqualität in Deutschland, die beim Endverbraucher gegeben ist.

Referenzprojekte

Bestimmung des Fettsäuremusters in Erythrocytenmembranen

Die Fettsäuren wurden aus den gewaschenen und gefriergetrockneten Erythrocytenmembranen mit Trichlortrifluorethan extrahiert und mit Trimethylsulfoniumhydroxid zu den entsprechenden Fettsäuremethylestern derivatisiert. Die Extraktion und Veresterung wurde in Abhängigkeit von Temperatur, Medium und Veresterungsmittel optimiert.

zur Projektseite

Rückstände aus Pflanzenschutzmitteln auf Baumwolle

Im Auftrag des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik wurde Baumwolle verschiedener Verarbeitungszustände und Aufmachungen auf Rückstände von Insektiziden, Fungiziden und Ethylenglycol als Umwandlungsprodukt von Ethylenoxid untersucht.

zur Projektseite

Nanopartikel-Nachweis in komplexen Medien

Nanopartikel haben aufgrund ihrer geringen Größe in den letzten Jahren ein breites Anwendungsspektrum gefunden und werden gezielt mit neuen Eigenschaften ausgestattet, um dadurch wiederum die Eigenschaften von Produkten zu beeinflussen.

zur Projektseite