PhosFarm

Nachhaltige Phosphorrückgewinnung aus landwirtschaftlichen Reststoffen mittels enzymatischer Prozesse

Im EU-Projekt PhosFarm ist das Fraunhofer IGB bei der Entwicklung eines enzymatischen Prozesses zur nachhaltigen Rückgewinnung von Phosphor aus landwirtschaftlichen Abfallprodukten beteiligt. Der Phosphor soll zu einem Düngemittel weiterverarbeitet werden, so dass der Prozess europäischen Landwirten in Zukunft ein zusätzliches Erlöspotenzial bieten wird.

Projektinformationen

Projekttitel

PhosFarm – Process for sustainable phosphorus recovery from agricultural residues by enzymatic process to enable a service business for the benefit of European farm community

 

Projektlaufzeit

September 2013 – August 2015

 

Koordinator

  • Fraunhofer IGB

 

Kooperationspartner

  • Fraunhofer IGB (Deutschland)
  • Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB (Deutschland)
  • Chiralvision BV (Niederlande)
  • Geltz Umwelttechnologie (Deutschland)
  • Heckmann Maschinenbau und Verfahrenstechnik (Deutschland)
  • Purines Almazan (Spanien)
  • AgroEnergie (Deutschland)
  • ASB Grünland (Deutschland)
  • Servimed Almazan (Spanien)
  • Vlaamse Instelling Voor Technologisch Onderzoek (Belgien)
  • Sveriges Lantbruksuniversitet (Schweden)

Förderung

Die Forschungsarbeiten, die zu Ergebnissen in diesem Projekt führen, werden gemäß der Finanzhilfevereinbarung Nr. 605771 im Zuge des Siebten Rahmenprogramms der Europäischen Union (RP7/2007-2013) gefördert.

flag eu