Physikalisch-chemische Wassertechnologien

Leistungsangebot

  • Durchführung von Machbarkeitsstudien, Markt- und Technologieanalysen
  • Optimierung und Anpassung von thermischen Verfahren zur Effizienzsteigerung
  • Kundenspezifische Entwicklungen im Bereich thermische Stoffaufbereitung
  • Wissenschaftliche Beurteilung, Beratung, Untersuchungen zu elektrolytischen und oxidativen Verfahren der Wasseraufbereitung 
  • Umfassende, moderne Analytik zur Charakterisierung des Prozesswassers
  • Laboranlagen für kundenspezifische Vorversuche zu Flockungs- und Oxidationseigenschaften des Prozesswassers
  • Technikumsanlagen für:
  • Elektrophysikalische Fällung
  • Ozonbehandlung +/- Wasserstoffperoxid +/-Katalysator
  • UV-Behandlung
  • Ultraschall-Behandlung
  • Anodische Oxidation (direkt / indirekt), Kathodenreaktionen
  • Mobile Prototypanlagen für Untersuchungen vor Ort
  • Entwicklung der Anlagentechnik inklusive der Automatisierung bis hin zum industriellen Prototypen zusammen mit Industriepartnern
  • Prozessoptimierung auch für höher viskose Medien, beispielsweise Kühlschmiermittel, Lebensmittel, Schlämme und Pasten
  • Ganzheitliche Lösungsansätze durch die Kombination mit aeroben und anaeroben biologischen Verfahren 
  • Kombination mit Verfahren zur Entsalzung oder Rückgewinnung von Säuren und Laugen
  • Prozessauslegung und technisch/wissenschaftliche Projektbegleitung durch ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, Chemie, Biologie und Elektrotechnik

Individuelles Angebot

Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebots.

Infrastruktur und Geräteausstattung

Oxidative Roh- und Prozesswasseraufbereitung

Forschungsanlage für die Entwicklung oxidativer Verfahren zur Abwasseraufbereitung:

  • ein Ozongenerator (bis 4 g Ozon/h),
  • ein Ozonreaktor,
  • ein UV-Reaktor (2 kW Mitteldruck-Hg-Strahler),
  • Ultraschall-Einheiten (25 kHz und 40 kHz; 1,7 kW) und 
  • eine Elektrolysezelle (bis 50 A und 10 V) mit getrenntem Anolyt- und Katholytkreislauf (Elektrodenfläche jeweils 180 cm²) zur Verfügung.

Elektrolytische Roh- und Prozesswasseraufbereitung

  • Umfangreiche Labor- und Technikumsausstattung mit Reaktoren von bis zu 500 l/h Durchsatzleistung zur Behandlung von Prozesswässer verschiedenster Volumina

Thermische Roh- und Prozesswasseraufbereitung

  • Laboraufbauten zur Untersuchung von thermischen Trennprozessen
  • Technikumsanlage zur Aufkonzentrierung von (Industrie-)Abwässern
  • Konstruktions- und Simulationssoftware: SolidWorks, CST Microwave Studio, COMSOL MultiPhysics®, Design-Expert Workstation