Bioenergie – Gewinnung von Biogas aus Klärschlamm und organischen Reststoffen

Organische Reststoffe, die keiner weiteren stofflichen Verwertung zugeführt werden können, eignen sich besonders für die Umsetzung mittels Vergärung. Hierbei bauen anaerobe Mikroorganismen organische Kohlenstoffverbindungen über verschiedene Zwischenstufen zu Biogas, einem Gemisch aus Methan und Kohlenstoffdioxid, ab.

Für die Vergärung von Klärschlamm, aber auch anderer organischer Materialien wie Biomüll, Küchenabfällen oder landwirtschaftlichen Reststoffen zu Biogas hat das Fraunhofer IGB ein besonders effizientes Hochlastverfahren entwickelt.

 

Biogas – Erneuerbare Energie mit vielseitigem Nutzungspotenzial

Die Stromerzeugung aus Biogas, das in Biogasanlagen vor allem aus silierten nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird, ist eine wichtige Säule der erneuerbaren Energien. Biogas nimmt dabei eine Sonderstellung ein: Während die Stromerzeugung aus Sonne und Wind stark vom Wetter abhängig ist, kann Biogas prinzipiell kontinuierlich erzeugt, über eine gewisse Zeit gespeichert und im Blockheizkraftwerk mittels Kraft-Wärme-Kopplung zu Strom und Wärme umgesetzt werden. 

Wird Biogas entsprechend aufgereinigt, kann hochreine Biomethan ins Erdgasnetz eingespeist, als Kraftstoff (für Erdgasfahrzeuge) genutzt oder als Chemiegrundstoff Verwendung finden.

mehr Info: Biogas – Produkt der anaeroben Vergärung

Forschungsthemen

 

Schlamm-Management auf Kläranlagen

Unser Leistungsangebot im Bereich Schlamm-Management auf Kläranlagen berücksichtigt verschiedene Aspekte und erstreckt sich von Lösungen für die Bläh- und Schwimmschlammproblematik, über die Prozessumstellung von aerober zu anaerober Schlammstabilisierung, bis hin zur Auslegung von Faulungen für einen effizienten Betrieb von Faulungen.

 

Biogas aus organischen Abfällen und NaWaRo

In zahlreichen Branchen fallen organische Reststoffe als Nebenprodukte an. Für die energetische Nutzung von Bioabfällen entwickelt das Fraunhofer IGB spezifische Lösungen, um diese möglichst effizient zu Biogas zu vergären. Das Angebot reicht vom Gärtest im Labormaßstab bis zur Auslegung von Anlagen im technischen Maßstab. Biogasanlagen optimieren wir hinsichtlich ihrer Produktivität und Effizienz.

 

Verwertung von Biogas und Biomethan

Biogas ist vielseitig nutzbar. Im Blockheizkraftwerk liefert es Strom und Wärme. Wird Biogas zu Biomethan aufbereitet, kann dieses ins Erdgasnetz eingespeist werden oder als Kraftstoff für entsprechend ausgerüstete Fahrzeuge dienen. Schhließlich können die Bestandteile Methan und Kohlenstoffdioxid auch stofflich genutzt werden. Das Fraunhofer IGB unterstützt Sie bei der Umsetzung neuer Nutzungskonzepte.

 

Biologische Nährstoff-Entfernung

Bei der anaeroben Behandlung  von Schlamm oder Bioabfällen verbleiben Nährstoffe wie Stickstoff und Phosphat zum Großteil in der wässerigen Phase. Werden nährstoffreiche flüssige Gärreste oder Prozesswässer für die Kultivierung von Algen eingesetzt, lassen sie sich wertschöpfend verwerten. Sie eignen sich darüber hinaus für die düngende Bewässerung in der Landwirtschaft.