Chemische Analytik

Verlässliche Analytik ist die Grundlage für Forschung und Produktentwicklung. Die Arbeitsgruppe »Chemische Analytik« am Fraunhofer IGB bietet chemische, chemisch-physikalische und auch proteinchemische Analysen an. Mit unserer analytischen Kompetenz unterstützen wir Sie bei der Erforschung neuartiger Anwendungen und bei Produktentwicklungen, ebenso bei der Qualitätssicherung oder bei der Aufklärung von Schadensfällen.

Analytik im Dienst der Forschung

Mikropipetten eines Pipettierroboters

Standardisierte Analytik für jede Fragestellung

Abgestimmt auf die Fragestellung wählen wir gemeinsam mit Ihnen die passenden Technologien aus einem breiten Spektrum an Methoden aus. Standardisierte Abläufe und eine umfangreiche, moderne Geräteausstattung sind für unsere eigene wissenschaftliche Arbeit unerlässlich – davon profitieren auch Sie als unser Kunde.

Entwicklung neuer Prüfverfahren

Einer der Arbeitsschwerpunkte ist die Entwicklung und Validierung von Analyseverfahren (Methodenentwicklung) für spezifische Problemstellungen, insbesondere dann, wenn keine gesetzlichen oder amtlich vorgeschriebenen Methoden, Verbandsmethoden oder genormte Verfahren existieren.

Analytik in der Forschung

Mit wissenschaftlicher Sachkenntnis und langjähriger Erfahrung liefern wir verlässliche Untersuchungsergebnisse. Dabei können wir weit mehr bieten als die Analyse einzelner Parameter: Gemeinsam mit Verfahrensingenieuren, Chemikern, Physikern und Biologen aus unserem Hause lösen wir komplexe Problemstellungen und begleiten ihre Umsetzung  bis in den industriellen Maßstab. Unsere interdisziplinären Teams optimieren Methoden, um Analysen auch für spezielle Fragestellungen zu entwickeln und damit neue und komplexe Themen zu erschließen.

Auf uns können Sie sich verlassen

Eine moderne, umfangreiche Geräteausstattung und engagiertes, qualifiziertes Personal gewährleisten eine zügige Bearbeitung und Abwicklung der Untersuchungsaufträge. Ein Qualitätsmanagementsystem und eine Akkreditierung nach DIN EN ISO / IEC 17025 sorgen dafür, dass unsere Analytik höchsten Standards entspricht. Durch individuelle Beratung und ausführliche Dokumentation bieten wir unseren Kunden echten Erkenntnisgewinn. Selbstverständlich ist absolute Diskretion gegenüber Dritten.

Leistungsangebot im Überblick

  • Methodenentwicklung in der chemischen Analytik
  • Spuren-, Rückstands- und Umweltanalytik
  • Qualitätskontrolle
  • Lebensmittelanalytik

Analytische Kompetenzen

Ausstattung, Methoden, Anwendungen

Welche Methoden eignen sich für welche Analysen? Hier bekommen Sie einen Überblick.

WasserCheck

Mit diesem Wassertest kann jeder Haushalt sein Trinkwasser durch das Fraunhofer IGB analysieren lassen. Die Summe aller Daten bildet die Grundlage für eine umfassende Studie über die Wasserqualität in Deutschland.

Akkreditierung

Die Deutsche Akkreditierungsstelle Chemie GmbH (DACH) hat unsere chemische und chemisch-physikalische Prüfanalytik nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert (DAR-Registrierungsnummer D-PL-11140-23-00).

Projektbeispiele

© Fraunhofer IGB

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Titandioxid-Nanopartikeln in Abwasser.

Nanopartikel-Nachweis in komplexen Medien

Nanopartikel haben aufgrund ihrer geringen Größe in den letzten Jahren ein breites Anwendungsspektrum gefunden. Sie finden sich in komplexen Medien wie Lebensmitteln und Kosmetikprodukten. Wir haben eine Methode etabliert, um anorganische Nanopartikel direkt, elementspezifisch und sehr empfindlich neben gelösten Ionen zu bestimmen. Dabei werden die Partikel mittels Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP‑MS) im Single‑Particle‑Modus (SP‑ICP‑MS) analysiert.

mehr Info

Gaschromatographie
© Fraunhofer IGB

Purge-and-Trap Gaschromatographie.

Rückstände aus Pflanzenschutzmitteln auf Baumwolle

Im Auftrag des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik haben wir Baumwolle verschiedener Verarbeitungszustände und Aufmachungen auf Rückstände von Insektiziden, Fungiziden und Ethylenglycol als Umwandlungsprodukt von Ethylenoxid untersucht.

mehr Info

Headspace-Probengeber.
© Fraunhofer IGB

Headspace-Probengeber.

Fettsäureanalytik

Wir bestimmen beispielsweise Fettsäuren in Biotensiden, Dicarbonsäuren und Fettsäuremuster in Erythrocytenmembranen.

mehr Info

Proben von Schaumglasschotter.
© Fraunhofer IGB

Proben von Schaumglasschotter.

Umweltverträglichkeitsprüfungen von Schaumglasschotter

Schaumglasschotter ist ein Wärmedämmstoff aus aufgeschäumtem Altglas. Damit dieser als Baustoff eingesetzt werden darf, muss dessen Umweltverträglichkeit nachgewiesen werden. Dazu stellen wir verschiedene Extrakte her und untersuchen sie auf Schwermetalle mittels Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-MS) und Atomemissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-OES).

Proben für den Nachweis von Schwermetallen.
© Fraunhofer IGB

Proben für den Nachweis von Schwermetallen.

Analytik von Mikroschadstoffen

Mit Adsorberpartikeln können organische Spurenschadstoffe (Micropollutants), je nach Funktionalität der Partikel auch Cyanide oder Schwermetalle, aus Abwasser entfernt werden. Die begleitende Analytik von Adsorptionsversuchen mit Modelladsorbern haben wir für ausgewählte Arzneimittel, z. B. Diclofenac, Metoprolol, Sulfamethoxazol oder Carbamazepin entwickelt und durchgeführt.