Stakeholder-Interaktionsanalyse – Mehr Nachhaltigkeit für Produkte und Produktion

Im Leitprojekt E³-Produktion verbindet die Fraunhofer-Gesellschaft die drei Grundelemente »Effizienz in der Produktionstechnik«, »Effiziente Produktionsstätten« und »Effiziente Arbeitswelten«. Daraus entwickeln wir synergetische Lösungen für ganzheitlich nachhaltige Fabriken. Damit Deutschland in einer Zeit zunehmender Umwelt- und Klimaschutzbemühungen, steigender Rohstoffknappheit und demographischen Wandels auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt.

Ein Ziel ist es, gesellschaftlich akzeptierte Produkte und Prozesse zu entwickeln, die einen höheren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung liefern können – durch enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Stakeholdern.

Nachhaltigkeit von Produktionsprozessen und Produkten bewerten

Die nachhaltige Entwicklung von Produktionsprozessen ist oft eine Frage der Energie- und Ressourceneffizienz. Die Produktbewertung ist jedoch aufwendig, zumal die dafür nötigen Daten in frühen Entwicklungsphasen oft (noch) nicht vorliegen. Darüber hinaus spielen die Arbeitsbedingungen in der Produktion und das Zusammenspiel zwischen einem Produktionsstandort und seiner Umwelt eine Rolle für die Unternehmensentwicklung.
 

Stakeholder-Interaktionsanalyse identifiziert Handlungsfelder

Um dennoch in frühen Phasen der Produkt- oder Prozessentwicklung oder in bereits bestehenden Prozessen Hot Spots, also wichtige Handlungsfelder identifizieren und bewerten zu können, haben Fraunhofer IGB und Fraunhofer UMSICHT ein neues Instrument entwickelt: die Stakeholder-Interaktionsanalyse (SHIA). Sie bezieht alle Anspruchsgruppen mit ein und stellt auf diese Weise Risiken und Chancen für das Unternehmen transparent dar.

 

Wir unterstützen Sie bei der Einbindung wichtiger Anspruchsgruppen

Mit der Stakeholder-Interaktionsanalyse unterstützt Fraunhofer produzierende Unternehmen bei der Einbindung wichtiger Anspruchsgruppen und trägt damit zu transparenten und nachhaltigen Entscheidungsprozessen bei.

  • Wir bewerten die Prozesse unserer Kunden im Kontext der Nachhaltigkeit.
  • Wir beziehen alle relevanten Anspruchsgruppen ein.
  • Wir identifizieren zusammen mit unseren Kunden Hot Spots – wichtige Handlungsfelder.
  • Wir schaffen Transparenz und Bewusstsein für Chancen und Risiken.
  • Wir zeigen Lösungswege auf.
  • Wir unterstützen unsere Kunden, zukunftsfähige und gesellschaftlich akzeptierte Produkte und Prozesse zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer. Bei Interesse kommen Sie gerne auf uns zu. Wir beraten Sie gern in einem unverbindlichen Erstgespräch.