HLF Leipheim – Wissenschaftliche Begleitung der technischen Realisierung der Hochlastfaulung der Kläranlage Leipheim

© Fraunhofer IGB

Erster Spatenstich am 28. September 2017.

© Fraunhofer IGB

Fertiggestellte Hochlastfaulung.

Die Stadt Leipheim hat sich entschieden, ihre 40 Jahre alte Faulung durch eine moderne Hochlastfaulung (HLF) zu ersetzen. Bei der HLF handelt es sich um einen vom Fraunhofer IGB entwickelten Prozess zur anaeroben Faulung und Schlammstabilisierung. Nach Voruntersuchungen zur Vergärung des Rohschlammes der Kläranlage unter Hochlastbedingungen und der Erstellung eines Planungskonzepts zur Realisierung der HLF begannen mit dem Spatenstich am 28. September 2017 die Baumaßnahmen. Das IGB hat die beteiligten Partner wissenschaftlich bei der Realisierung der Anlage begleitet. Dies reichte über Hilfestellung bei den Ausschreibungsunterlagen, Unterstützung während der Bauphase, Wasserfahrt und Inokulation mit Faulschlamm aus der bestehenden Altfaulung bis hin zum Probebetrieb. Im Dezember 2018 erfolgte die Abnahme der HLF.

Im Vergleich zur ursprünglichen Faulung benötigt die HLF nur ein Drittel des Nutzvolumens und konnte erfolgreich in den Bestand der Kläranlage eingegliedert werden. Sie ist als Schlaufenreaktor mit Gaseinpressung ausgeführt. Die integrierte Wärmerückgewinnung hilft, Wärme zu generieren, die auch dem benachbarten Bauhof zur Verfügung gestellt wird. Das Biogas wird gereinigt und von Störstoffen befreit. Bis Mitte Januar 2019 wurden bereits über 17 500 m3 Biogas in sehr guter Qualität zur Verfügung gestellt. Die alte Faulung wird nun zu einem Biogasspeicher umgerüstet und somit weiter sinnvoll genutzt. Die nächste Hochlastfaulung befindet sich bereits in der Planungsphase.

Projektinformationen

Projekttitel

HLF Leipheim – Wissenschaftliche Begleitung der technischen Realisierung der Hochlastfaulung der Kläranlage Leipheim

 

Projektlaufzeit

Oktober 2015 – Juni 2019

 

Projektpartner

  • Stadtbauamt Leipheim, Leipheim
  • IB Wassermüller Ulm GmbH, Ulm
  • Gruoner & Partner, Ulm
  • Steinbacher Consult, Neusäß
  • Oswald Schulze Umwelttechnik GmbH, Gladbeck
  • Elektrotechnik Hafner, Thannhausen