Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

Grenzflächentechnologie und Materialwissenschaft

mehr Info

Molekulare Biotechnologie

mehr Info

Physikalische Prozesstechnik

mehr Info

Umweltbiotechnologie und Bioverfahrenstechnik

mehr Info

Zell- und Tissue Engineering

mehr Info

Bio-, Elektro- und Chemokatalyse BioCat, Institutsteil Straubing

mehr Info

Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP

mehr Info

Translationszentrum TZKME, Institutsteil Würzburg

mehr Info

Willkommen am Fraunhofer IGB

Das Fraunhofer IGB entwickelt und optimiert Verfahren und Produkte für die Geschäftsfelder Gesundheit, Chemie und Prozessindustrie sowie Umwelt und Energie. Unseren Kunden bieten wir Komplettlösungen von der Marktanalyse über die Forschung bis zur anwendungsreifen Entwicklung. Dabei verbinden wir höchste wissenschaftliche Qualität mit professionellem Know-how in unseren Kompetenzfeldern – stets mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Auch der interdisziplinäre Austausch zwischen den fünf FuE-Abteilungen in Stuttgart und den Institutsteilen an den Standorten Leuna, Straubing und Würzburg fördert Innovationen.

10.8.2016

Sonnenschäden vermeiden durch Tests auf künstlicher Haut

Sonnenstrahlen schädigen die ungeschützte Haut. Sie können aber auch Substanzen, über Tabletten aufgenommen oder auf die Haut aufgetragen, chemisch so verändern, dass diese eine toxische Wirkung entfalten. Ein akkreditiertes In-vitro-Testverfahren am Fraunhofer IGB misst das phototoxische Potenzial von Substanzen oder Kosmetika. Ein weiteres, pigmentiertes Hautmodell hilft bei der Suche nach Selbstbräunern, welche die Bildung hauteigener Pigmente fördern.

Read more

10.8.2016

Benzinzusatzstoffe aus Zucker

Kraftstoffadditive wie Isooktan werden bisher aus Erdöl hergestellt. Im Auftrag des französisch-deutschen Unternehmens Global Bioenergies stellt das Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP in Leuna in Kürze biobasierte Zusatzstoffe für Benzin her. Ausgangsstoff ist Bio-Isobuten, das biotechnisch aus Zucker gewonnen wird.

Read more

3.8.2016

Forschungsprojekt zur Entwicklung eines Fluorcarbon-freien Hydrophobierungsmittels für Textilien gestartet

Wissenschaftler wollen ein natürliches Ausrüstungsmittel auf Basis von Proteinen entwickeln. Das Ausrüstungsmittel soll Textilien wasser- und schmutzabweisende Eigenschaften verleihen und dabei völlig auf für Mensch und Umwelt bedenkliche Chemikalien (Fluorcarbone) verzichten.

Read more

1.7.2016

Schnelltest identifiziert Krankheitserreger

Bakterien, Pilze oder Viren lassen sich heute in der Regel nur mit aufwendigen Labortests oder Tierversuchen sicher nachweisen. Die Lebensmittel- und Pharmaindustrie wünscht sich schnellere Tests, um ihre Produkte zu überprüfen. Fraunhofer-Forscher entwickeln deshalb einen Stick, der wie ein Schwangerschaftstest funktioniert und schnell ein Ergebnis liefert. Künftig sollen damit auch Allergene und Krankheitserreger im Blut nachgewiesen werden.

Read more

Kooperationsnetzwerk »UseCO2« / 20.9.2016

Kohlendioxid vernetzt

Vom Klimaschädling zum gefragten Rohstoff: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bewilligt Kooperationsnetzwerk »UseCO2«.

Fraunhofer IGB Nachricht / 19.4.2016

Attract-Gruppe Organ-on-a-Chip

Seit dem 1. März 2016 hat das Fraunhofer IGB wieder eine Attract-Gruppe. Deren Leiter ist Dr. Peter Loskill.

Fraunhofer IGB Nachricht / 28.6.2016

Projektstart Bi-Amin – Amine nachhaltig produziert

Im vom BMBF geförderten Projekt Bi-Amin sucht das Fraunhofer IGB zusammen mit seinen Projektpartnern nach biotechnologischen Reaktionsrouten und Katalysatoren, die die Produktionsverfahren nachhaltiger gestalten können.  

Internationale Messe für Kunststoff und Kautschuk / 19.10.2016

Messe K

Die K in Düsseldorf wird auch 2016 wieder Plattform für Produkt-, Prozess- und Problemlösungen in der Kunststoffverarbeitung sein.

Weitere Informationen

»Fraunhofer-Innovationsforum«

Fachleute und Entscheider in Unternehmen erreichen das Online-Portal zeit- und ortsunabhängig über unterschiedliche Endgeräte ab sofort unter:

 

Newsletter

Unseren Partnern, Kunden und allen Interessenten senden wir vier Mal pro Jahr aktuelle Forschungsthemen, Nachrichten und Veranstaltungstipps.

Melden auch Sie sich an!

Das könnte Sie auch interessieren

Jahresbericht

Jahresbericht

Der IGB Fraunhofer-Jahresbericht mit dem Bericht der Institutsleitung, Portraits und aktuelle Statements der Abteilungsleiter, sowie vielen Projekten aus der Fraunhofer IGB-Forschung.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Veranstaltungen und Messen mit dem Fraunhofer IGB