Fortbildung  /  26.11.2018  -  27.11.2018, 9.00 – 17.00 Uhr

Algenbiotechnologie und ihr Potenzial für eine nachhaltige Bioökonomie

Algen sind mikroskopisch kleine Pflanzen, die als Rohstoff für eine Vielzahl von Nahrungsmitteln und eine nachhaltige Nahrungsmittelproduktion eingesetzt werden können. Ihre Nutzung ist einer der vielversprechendsten und aufstrebendsten Trends in der Lebensmittelindustrie.

Vor diesem Hintergrund lädt das Fraunhofer IGB zu einem zweitägigen Fortbildungskurs zum Thema »Algenbiotechnologie und ihr Potenzial für eine nachhaltige Bioökonomie« ein. Hier erfahren Interessierte mehr darüber, wie diese erstaunlichen und vielseitigen Organismen ihrer Forschung und ihrem Unternehmen helfen können.

Das Ziel dieses Weiterbildungskurses ist, eine praktische Einführung in die Algenbiologie, die Kultivierung, das Wachstum und die anschließende Molekular- und Metabolitenanalyse unter Laborbedingungen und in kleinen bis großen Zucht- und Extraktionsanlagen zu vermitteln.

Das Programm richtet sich an Forschende und Unternehmen, insbesondere an Postgraduierte, Postdoktoranden und Interessenten aus der Industrie. Der Kurs bietet ihnen die Möglichkeit, sich in der Algenbiotechnologie-Forschung weiterzubilden und deren Potenzial im Rahmen einer nachhaltigen Lebensmittelbioökonomie zu verstehen.