Institutsleitung

Institutsleiter

Dr. Markus Wolperdinger

Seit dem Jahr 2018 ist Dr. Markus Wolperdinger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB. Wolperdinger ist promovierter Chemiker mit langjähriger Industrieerfahrung in der industriellen Biotechnologie, im Anlagenbau und bei der Translation von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die industrielle Realität. Seine internationale Karriere führte Wolperdinger von Entwicklungs-, Vertriebs- und Management-Aufgaben bei innovativen Startup-Unternehmen und in der mittelständischen Industrie zu leitenden Funktionen in weltweit agierenden Industriekonzernen. Der Fokus seiner wissenschaftlichen Aktivitäten liegt an der Schnittstelle von Biologie und Technik und der nachhaltigen Nutzung der daraus gewonnenen Erkenntnisse. Wolperdinger ist Sprecher des strategischen Forschungsfelds Bioökonomie der Fraunhofer-Gesellschaft und Gründungsmitglied des Fraunhofer-Verbunds Ressourcentechnologien und Bioökonomie. Er ist auf Landes-, nationaler und europäischer Ebene in zahlreichen Kommissionen und Ausschüssen als Berater und Gutachter aktiv. 

mehr Info

Stellvertretender Institutsleiter

© Fraunhofer IGB

Prof. Dr. Steffen Rupp ist seit 2015 stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IGB, seit 2019 koordiniert er die Aktivitäten im Geschäftsfeld Gesundheit am Institut. Der promovierte Chemiker kam nach einem Forschungsaufenthalt am »Whitehead Institute for Biomedical Research«, MIT, USA, zum Fraunhofer IGB nach Stuttgart, wo er ab 1999 die Nachwuchsforschergruppe »Automatisierte Proteinscreeningsysteme« aufbaute. 2006 wurde Rupp Leiter der neuen Abteilung Molekulare Biotechnologie, aus der 2019 im Zuge einer strategischen Neuausrichtung des Instituts mehrere Innovationsfelder entstanden. Rupp hat sein Habilitation in Biochemie 2004 an der Universität Stuttgart abgeschlossen und ist seither Privatdozent. 2015 wurde er zum außerplanmäßigen Professor für Molekulare Biotechnologie ernannt.

mehr Info