Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

Katalysatoren fürs Klima

Wie kann Deutschland seine Klimaziele noch erreichen? Neue Katalysatoren, Technologien und Verfahren machen das Treibhausgas CO2 nutzbar: als Rohstoff zur Herstellung von Chemikalien, Kraftstoffen oder chemischen Energiespeichern. Dies senkt den Netto-CO2-Ausstoß und schont zusätzlich fossile Ressourcen.

mehr Info

Tag der Bioökonomie

Mit der Veranstaltung am 26. September 2019 bringt der Fraunhofer-Verbund Life Sciences Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum Schwerpunkt Bioökonomie in Berlin zusammen.

mehr Info

Leitthema Biologische Transformation

Nachhaltige industrielle Wertschöpfung durch Nutzung bio­logischer Prinzipien, Systeme und biotechnologischer Verfahren

mehr Info

Chemikalien aus Kohlenstoffdioxid

Um das klimaschädliche Treibhausgas Kohlenstoffdioxid zur Herstellung von Chemikalien nutzbar zu machen, entwickelt das IGB in Kooperation mit der Universität Stuttgart einen kombinierten Plasma- und Membranprozess. Hierbei wird CO2 in Sauerstoff und Kohlenmonoxid gespalten und Sauerstoff mit einer neuen Perowskit-Kapillarmembran abgetrennt.

mehr Info

Zwei Fraunhofer Project Center in Israel eröffnet

Cybersecurity und Gesundheitsforschung: Kooperation mit der Hebrew University in Jerusalem

mehr Info

Der Nexus Wasser – Energie – Ernährung – Rohstoffe

Nachhaltigkeit durch integriertes Ressourcenmanagement

mehr Info

70 Jahre Fraunhofer

mehr Info

Innovationen an Grenzflächen – Willkommen am Fraunhofer IGB

Das Fraunhofer IGB entwickelt und optimiert Verfahren, Produkte und Technologien für die Geschäftsfelder Gesundheit, Chemie und Prozessindustrie sowie Umwelt und Energie. Unseren Kunden bieten wir Komplettlösungen von der Marktanalyse über die Forschung bis zur anwendungsreifen Entwicklung. Dabei verbinden wir höchste wissenschaftliche Qualität mit professionellem Know-how in unseren Kompetenzfeldern – stets mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Auch der interdisziplinäre Austausch zwischen den fünf FuE-Abteilungen in Stuttgart und den Institutsteilen an den Standorten Leuna und Straubing fördert Innovationen.

8.8.2019

Katalysatoren fürs Klima

Wie kann Deutschland seine Klimaziele noch erreichen? Das Fraunhofer IGB macht das Treibhausgas CO2 als Kohlenstoffquelle für die Chemie nutzbar: Mit einer patentierten Katalysatorsynthese, dem Screening nach dem optimalen Katalysator im Hochdurchsatz und kombinierten (elektro-)chemisch-biotechnologischen Prozessen stehen der CO2 verursachenden Industrie verschiedene Konzepte zur Verfügung. In einem elektrochemischen Demonstrator mit 130 Quadratzentimeter Elektrodenfläche wurde die Plattformchemikalie Ethen bereits erfolgreich aus CO2 hergestellt.
Read more

11.7.2019

Die nächste industrielle Revolution kommt aus der Natur

Unter dem Motto »Die Zukunft nachhaltiger Wertschöpfungssysteme« richteten die Europäische Technologieplattform ManuFUTURE und die Fraunhofer-Gesellschaft Ende Juni in Brüssel einen Workshop zur Biologischen Transformation der europäischen verarbeitenden Industrie aus. Rund 40 Experten aus Industrie, Politik und Forschung diskutierten, wie Materialien, Strukturen und Prozesse der Natur zukünftig die Fertigung nachhaltig gestalten können. Parallel dazu veröffentlichte die Europäische Kommission einen ersten Entwurf des »Strategischen Plans« für das zukünftige Forschungsrahmenprogramm »Horizont Europa«, in der ebenfalls bioinspirierte und biointegrierte Fertigungsverfahren sowie von Natur und Biologie inspirierte, informationsbasierte Technologien adressiert werden.
Read more

3.7.2019

Europäisches Organ-on-Chip-Netzwerk sucht neue Mitglieder

Die Gründungsphase ist abgeschlossen: Die European Organ-on-Chip Society (EUROoCS) steht nun offen für neue Mitglieder. Auf der diesjährigen Jahreskonferenz in Graz (Österreich) wurde die Community-Website gestartet, auf der nähere Informationen zum Thema verfügbar gemacht werden. »Wir laden Wissenschaftler, Ingenieure, Regulierungsbehörden und Patientenvertreter, die an diesen neuen Labormodellen interessiert sind, dazu ein, aktive Mitglieder der EUROoCS zu werden und zu den Bemühungen der Organ-on-Chip-Gemeinschaft bei der Förderung der Anerkennung und Umsetzung dieses spannenden Forschungsgebietes beizutragen«, erklärt Christine Mummery, Vorsitzende der EUROoCS und Professorin für Entwicklungsbiologie am Leiden University Medical Center in den Niederlanden.
Read more

4.6.2019

Chemikalien aus Kohlenstoffdioxid – mit Plasma und Perowskitmembranen

Forscher des Fraunhofer IGB und der Universität Stuttgart wollen das klimaschädliche Treibhausgas Kohlenstoffdioxid als Rohstoff zur Herstellung von Chemikalien nutzbar machen. Hierzu entwickeln sie einen kombinierten Plasma- und Membranprozess, mit dem CO2 in Sauerstoff und den Chemie-Grundstoff Kohlenmonoxid aufgespalten wird. Möglich wird der Prozess durch die Abtrennung von Sauerstoff mit einer neuen Perowskit-Kapillarmembran: Sie ist CO2-stabil und bei 1000 °C durchlässig für Sauerstoff.
Read more

»Innovationen in den Life Sciences« | 26. September 2019, Berlin

Tag der Bioökonomie

Mit der Veranstaltung bringt der Fraunhofer-Verbund Life Sciences Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum Schwerpunkt Bioökonomie zusammen.

Konferenz | 25.–27. September 2019

Biosurfactants 2019

Die erste internationale Konferenz exklusiv zum Thema Biotensiden bietet der Biotensid-Community erstmalig eine globale Plattform zum Netzwerken und für Diskussionen.

 

Messe | 16.–23. Oktober 2019, Düsseldorf

K 2019

Wir zeigen Technologien und Verfahren rund um die Plasmafunktionalisierung von Polymeren und die Herstellung biobasierter Polymere wie ein transparentes Polyamid aus Terpene. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 7.0, am Stand SC01.

Messe | 22.–24. Oktober 2019, Stuttgart

parts2clean

Vorankündigung

 

Leitrprojekt »Theranostische Implantate«

Barriere für implantierte Elektronik

Biokompatible Schichten schützen elektronische Bauteile vor der korrosiven Wirkung des Körpermediums, ohne Stoffe freizusetzen.

 

HoLaFlor – effiziente Biogasanlagen

Mit geeigneter Anlagentechnik können Anlagen mit kürzeren Verweilzeiten realisiert und so höhere Methanproduktivitäten erreicht werden als im herkömmlichen Betrieb.

 

Marktfähige Produkte aus Lignocellulose

Dieses Ziel wurde im Projekt KomBiChemPro mithilfe robuster Prozesse und effizienter Verfahrensführung in einem integrierten Bioraffineriekonzept erreicht.

 

Nose2Brain: Wirkstoffe intranasal applizieren

Über den N2B-patch gelangen in Biomaterialien formulierte Wirkstoffe über die Nase direkt an den Wirkort im Zentralnervensystems (ZNS).

Weitere Informationen

»Fraunhofer-Innovationsforum«

Fachleute und Entscheider in Unternehmen erreichen das Online-Portal zeit- und ortsunabhängig über unterschiedliche Endgeräte ab sofort unter:

 

Newsletter

Unseren Partnern, Kunden und allen Interessenten senden wir vier Mal pro Jahr aktuelle Forschungsthemen, Nachrichten und Veranstaltungstipps.

Melden auch Sie sich an!

Das könnte Sie auch interessieren

Jahresbericht 2018/19

Der IGB Fraunhofer-Jahresbericht mit dem Bericht der Institutsleitung, Portraits und aktuelle Statements der Abteilungsleiter, sowie vielen Projekten aus der Fraunhofer IGB-Forschung.

Veranstaltungen

Veranstaltungen und Messen mit dem Fraunhofer IGB