Anabaena.
Anabaena.

Einsatz von Mikroalgen im Ökolandbau

Schädlingsabwehrende Wirkstoffe aus Mikroalgen und Cyanobakterien eignen sich als ökologisch verträgliche Pflanzenschutzmittel auf biologischer Basis. Für Anwendungen im ökologischen Anbau von Kohl oder im Bio-Weinbau haben wir in abteilungsübergreifender Zusammenarbeit Prozesse zur Produktion von Mikroalgen mit Repellent- bzw. antifungischer Aktivität entwickelt.

Referenzprojekte#

Düngepellets für den Ökolandbau – EcoBug

 

Im Ökolandbau dürfen keine chemisch synthetisierten Pestizide oder Dünger verwendet werden. Nach Richtlinien des Ökolandbaus angebaute Kohlsorten oder Raps werden daher recht häufig von Kohlfliegen, einem weit verbreiteten Pflanzenschädling, befallen. Dies führt mitunter zu starken Ernteeinbußen.

 

Laufzeit: Dezember 2008 – Januar 2012

Ökologisches Pflanzenschutzmittel gegen Pilzbefall aus Mikroalgen

 

Derzeit behandeln die meisten Winzer im Ökoweinanbau ihre Reben bei Pilzbefall mit Mitteln, die als Wirkstoff das Schwermetall Kupfer enthalten. Das Kupfer reichert sich im Boden an und schädigt oder tötet unter anderem wertvolle Bodenmikroorganismen.

MIATEST – Funktionelle Inhaltsstoffe aus Algen für gesunde Nahrungsmittel und zur Pflanzenstärkung im Weinbau

 

Das Projekt MIATEST befasst sich mit der Produktion funktioneller Inhaltsstoffe aus Kieselalgen und deren Anwendung im Weinbau und der Humanernährung. Am Fraunhofer IGB wird die Produktion der Inhaltsstoffe sowie deren Extraktion und Aufreinigung optimiert.

 

Laufzeit: November 2018 – Oktober 2020