Presseinformationen und Nachrichten 2013

zurücksetzen
  • Fraunhofer-Symposium »Netzwert« 2013

    Die beiden Wissenschaftler Dr. Kai Sohn und Philipp Grimmer vom Fraunhofer IGB überzeugten beim Ideenwettbewerb des Fraunhofer Symposiums »Netzwert« 2013 mit ihren innovativen Ideen und konnten ein Preisgeld von jeweils 25.000 € erringen.

    mehr Info
  • Das von der EU geförderte HiPerDry-Projekt vereint zwölf Partner aus Industrie und Forschung zur Entwicklung einer neuen Trocknungstechnologie für hygroskopische Kunststoffe. Durch die Kombination von Mikrowellenerwärmung und Konvektionstrocknung mit überhitztem Dampf sollen in Zukunft signifikante Energie- und Zeiteinsparungen bei der Trocknung realisiert werden.

    mehr Info
  • Fraunhofer CBP

    Das im Spitzencluster BioEconomy aktive Unternehmen Global Bioenergies GmbH wird in den kommenden drei Jahren eine industrielle Pilotanlage zur Herstellung von Isobuten aus Biomasse am Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP in Leuna, ebenfalls Partner im Cluster BioEconomy, errichten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben mit 5,7 Miollionen Euro.

    mehr Info
  • Global Bioenergies errichtet Pilotanlage am Fraunhofer CBP

    Fraunhofer IGB Presseinformation / 22.11.2013

    Global Bioenergies will eine industrielle Pilotanlage im Fraunhofer CBP errichten, um Isobuten aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt im Rahmen der Förderung des BioEconomy Spitzenclusters die Errichtung dieser neuen Pilotanlage mit 5,7 Millionen Euro, welche von dreijährigen Entwicklungsarbeiten am Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP begleitet werden soll.

    mehr Info
  • Verbesserte Prozesssteuerung für Biogasanlagen

    Fraunhofer IGB Nachricht / 17.11.2013

    Biogasanlagen, die durch eine verbesserte Prozesssteuerung mehr Strom und Wärme liefern und einen stabilen Produktionsprozess sicherstellen, sind das Ziel eines neuen Forschungsprojektes. Das Fraunhofer IGB ist einer der Partner des von der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) koordinierten und mit Mitteln des BMBF geförderten Projekts MOST (Modellbasierte Prozesssteuerung von Biogasanlagen).

    mehr Info
  • Übergabe des Zuwendungsbescheids.
    © Thomas Howe

    »Zentral für das Gelingen der Energiewende ist die verstärkte Investition in Energieforschung und Technologieentwicklung. Neue Speichertechnologien sind dabei ein wesentlicher Baustein – mit dem Centrum für Energiespeicherung bekräftigt der Freistaat diesen Weg«, sagte Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und stellvertretende Ministerpräsidentin Bayerns am 15. November 2013 bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids an die Straubinger Projektgruppe BioCat.

    mehr Info
  • Spatenstich für den Erweiterungsbau.
    © Andreas M. Rauh

    Am 15. November 2013 überreichte Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der Straubinger Fraunhofer-Projektgruppe BioCat den Zuwendungsbescheid für ihre Arbeiten im »Centrum für Energiespeicherung« am Standort Straubing, die der Freistaat über fünf Jahre fördert. Zugleich war Spatenstich für die Erweiterung des Laborgebäudes.

    mehr Info
  • Petra Kluger wird Professorin an der Hochschule Reutlingen

    Fraunhofer IGB Nachricht / 11.11.2013

    Prof. Dr. Petra Kluger, eine der beiden Leiterinnen der Abteilung Zellsysteme sowie Gruppenleiterin für »Biomaterialien und Testsysteme« am Fraunhofer IGB, hat den Ruf auf eine Professur an die Hochschule Reutlingen angenommen.

    mehr Info
  • Schonende Pasteurisierung von Milch – mit Mikrowellen

    Fraunhofer IGB Presseinformation / 31.10.2013

    © Fraunhofer IGB

    In dem von der EU geförderten Projekt MicroMilk haben europäische Unternehmen gemeinsam mit der Universität Hohenheim und dem Fraunhofer IGB ein neuartiges Verfahren zur Pasteurisierung von Milch mit Mikrowellen entwickelt. Das System schont die Inhaltsstoffe der Milch, spart Reinigungsmittel und eignet sich auch dazu, konzentrierte, hochviskose Milchprodukte schneller als bisher zu erhitzen. Im Folgeprojekt MicroMilk-Demo soll das System nun industriell umgesetzt werden.

    mehr Info