Alginat

Das nachwachsende Biopolymer Alginat – auch als Alginsäure bekannt – wird hauptsächlich aus Braunalgen gewonnen. Es ist wasserlöslich und bildet mit Wasser ein Hydrogel.

Es ist für innovative Wirkstoffformulierungen besonders gut geeignet, da es bereits von der amerikanischen Arzneimittelbehörde (FDA) für Medikamente und Medizinprodukte zugelassen wurde. Besonders vorteilhaft für verschiedene Anwendungen im Umwelt-, Pharma- und Lebensmittelsektor ist die hohe Wasseraufnahmekapazität und die Mukoadhäsion dieses Materials.

Unser Angebot

Das Fraunhofer IGB verwendet hochwertige und besonders reine Alginate mit gleichbleibender Produktqualität, auf Wunsch auch in GMP-Qualität. Zudem produzieren wir für Sie Partikel im Nanometer- oder Mikrometermaßstab. Besuchen Sie hierzu Fällungstechnik und Sprühtrocknung.

Materialeigenschaften – einstellbar durch ...

Molekulargewicht

  • Viskosität
  • Quellbarkeit
  • Reißfestigkeit

chemische Modifizierung

  • Wasserlöslichkeit
  • Quellbarkeit
  • Viskosität
  • Ladung

Vorteile und Einsatzgebiete von Partikeln aus Alginat

  • Biokompatibilität
  • Mukoadhäsion
  • Verkapselung von Wirk- und Effektstoffen
  • Einstellbare Freisetzung
  • Drug Delivery
  • Feines, fließendes Pulver
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • Ballaststoff
  • Texturierung