Effiziente Produktion von Biogas

Als regenerativer, grundlastfähiger Energielieferant wird Biogas für die Energiewende immer wichtiger. Biogas kann zudem über eine gewisse Zeit gespeichert und damit die Stromerzeugung an den Bedarf angepasst werden. Wird Biogas entsprechend aufgereinigt, kann das hochreine Methan auch als Kraftstoff (Erdgasfahrzeuge) oder Chemiegrundstoff Verwendung finden – oder ins Erdgasnetz eingespeist werden.

Die effiziente Erzeugung von Biogas aus Klärschlamm mit Anaerobtechnologien ist seit Jahrzehnten ein zentrales Forschungsgebiet am IGB. Mehrere Kläranlagen unterschiedlicher Größe haben wir bereits auf unser Verfahren der Hochlastfaulung umgestellt und die kommunalen Stromverbraucher damit zu Energieproduzenten bzw. energieautarken Betrieben gemacht.

Unser Know-how zur Vergärung organischer Stoffe setzen wir ebenso für die Nutzung von Bioabfällen, Reststoffen der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft ein. Landwirtschaftliche Biogasanlagen optimieren wir hinsichtlich Produktivität und Effizienz.

Hochlastfaulung für das Schlamm-Management auf Kläranlagen

Die effiziente Erzeugung von Biogas aus Klärschlamm mit unserem Verfahren der Hochlastfaulung haben wir bereits auf verschiedenen kommunalen Kläranlagen umgesetzt. Durch die Hochlastfaulung wird der Klärschlamm mit Nettoenergiegewinn stabilisiert, kann optimal entwässert und mit kleinstmöglichem Kostenaufwand thermisch entsorgt werden. Dabei entsteht der regenerative Energieträger Biogas als Produkt. Mit dem gewonnenen Biogas kann der Energiebedarf der Kläranlage gedeckt und so weitere Kosten eingespart werden. Die Hochlastfaulung stellt deshalb auch betriebswirtschaftlich eine intelligente Alternative dar und verbessert die Energieeffizienz kommunaler Kläranlagen deutlich.

© Foto Verbandsgemeindewerke Edenkoben
Die zweistufige Hochlastfaulung in Edenkoben erlaubt es, die Kläranlage flexibel an die hohe Abwasserfracht während der Weinlese anzupassen.

Optimierung landwirtschaftlicher Biogasanlagen

Als Säule der regenerativen Energieerzeugung wird Bioenergie immer wichtiger, denn Biogas kann eine gewisse Zeit gespeichert werden und die Stromerzeugung an den Bedarf angepasst werden. Auf der anderen Seite ist die »Vermaisung« unserer Nutzlandschaft in die Kritik geraten, da Monokulturen von Nachteil für die Diversität der Pflanzenwelt ist und Energiepflanzen um Ackerflächen konkurrieren. Grund genug, die Prozesse in landwirtschaftlichen Biogasanlagen unter die Lupe zu nehmen und verfahrenstechnisch im Hinblick auf ihre Effizienz zu optimieren.

Biogasanlage.
Biogasanlage.

Organische Rest- und Abfallstoffe energetisch nutzen

Unser Know-how zur effizienten Vergärung organischer Stoffe setzen wir ebenso für die Nutzung von Reststoffen der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft ein und entwickeln spezifische Lösungen, vom Gärtest im Labormaßstab bis zur Konzeption von Anlagen im technischen Maßstab. Im Zuge der Dezentralisierung der Energiewirtschaft werden dabei zunehmend auch geringe Massenströme interessant.

Weiterführende Informationen

Biogas aus Abwasser

Auch aus Abwasser mit hoher organischer Fracht können wir effizient Biogas als hochwertigen Energieträger erzeugen. Diese Ansätze werden im Bereich Wasser- und Abwassertechnik beschrieben.

Methan stofflich nutzen

Methan aus Biogas lässt sich mit kombinierten chemischen und biokatalytischen Prozessen auch stofflich nutzen.